Die 3 Kisten-Methode plus 1

Frühling, Sonne, Leichtigkeit – so fühlt man sich. Nur der Blick in den Kleiderschrank drückt einen nieder. Das letzte Mal Ausmisten liegt viel zu lang zurück, die dicken Winterklamotten mit ihren dunklen Farben haben den Schrank besetzt und auf wunderliche Weise scheint sich die Kleidung über den Winter auch noch vermehrt zu haben.

Leere Kleiderbügel

Der erste Impuls ist: Schranktür wieder zu. Aus den Augen aus dem Sinn. Aber das schlechte Gewissen nagt mit den 3Ms: Man. Müsste. Mal….aussortieren. Nur wo anfangen bei dem Chaos? Die Antwort: Mit einem Fach und der 3-Kisten-Methode.

Die 3 Kisten-Methode

Das Prinzip ist einfach: Du brauchst drei Kartons oder Müllsäcke. Dann nimmst du dir ein Fach deines Schrankes vor und räumst alles heraus. Im nächsten Schritt begutachtest du jedes einzelne Kleidungsstück mit den drei Fragen:

  1. Ist es noch benutzbar?
  2. Möchte ich es noch tragen?
  3. Gebe ich es weg?

Entsprechend der Antworten packst du die Kleidungsstücke in die Kisten:

Kiste 1: Hier legst du die Sachen hinein, die du behalten möchtest. Natürlich kannst du diese auch gleich zurück in den Schrank legen.

Kiste 2: In Kiste 2 packst du alles, was dir nicht mehr passt, dir nicht mehr gefällt aber noch brauchbar ist.

Kiste 3: In diese Kiste kommt alles das, was nicht mehr tragbar und wiederverwendbar ist, weil es stark verschmutzt oder kaputt ist und keinen Wert mehr hat.

Unsere Empfehlung: Nimm 4!

Damit du nicht zu viel Zeit verlierst mit Dingen, bei denen du unsicher bist, nimm eine vierte Kiste, die sogenannte Vielleicht-Kiste.

Kiste 4: Hier kommt alles hinein, was du nicht mit einem Blick entscheiden kannst.

Wenn du mit allen Kleidungsstücken für Kiste 1 bis 3 fertig bist, nimmst du dir Kiste 4 vor und wiederholst die drei Fragen.

  1. Ist es noch benutzbar?
  2. Möchte ich es noch tragen?
  3. Gebe ich es weg?

Ehe du dich versiehst, hast du mit dieser Methode wieder Ordnung und Platz im Schrank.

Los geht’s. Viel Erfolg beim Aussortieren.

P.S. Und wenn du nicht weißt, was du mit Kiste 2 machen sollst, ist das vielleicht ein Fall für PACKMEE. Hier kommt der Link zum kostenlosen Paketschein-Ausdruck

Zurück