Stressfrei in den Urlaub Koffer richtig packen

Badelatschen und Sand

Im Packrausch
Für jeden Tag ein T-Shirt, eine Shorts, einen Rock, ein Kleid, ein schönes Hemd oder Top für den Abend, Schuhe für jeden Anlass, Badekleidung, Sonnencreme – der Koffer platzt aus allen Nähten und die Hälfte der Kleidung liegt noch daneben.
Im Packrausch verdrängt man, dass es auch in fernen Ländern Waschmaschinen gibt und man im Notfall schnell ein paar Dinge per Hand auswaschen kann, auch wenn man kein Waschmittel in der Tube dabei hat. Aus Reisebloggerkreisen wissen wir, dass das gute alte Duschbad in solchen Fällen genauso wunderbar funktioniert. Und – wenn wirklich etwas fehlt, lässt es sich in der Regel am Urlaubsort nachkaufen. Aber all das vergisst man, wenn man zwischen Koffer und Kleiderschrank pendelt.

Urlaub im Koffer

Aber seien wir mal ehrlich: Man nimmt doch so oder so immer zu viel mit und ein Teil der Kleidung verbringt den Urlaub unangetastet im Koffer. Umweltfreundlicher ist weniger Gepäck allemal – denn für jedes Kilo mehr im Gepäck wird auf dem Flug in die Sonne zusätzliches Kerosin verbraucht.
Wenn aber trotzdem alle Lieblingskleidungsstücke mitreisen sollen, weil das Wetter unvorhersehbar ist oder man für alle Lebenslagen ausgerüstet sein muss, könnte man unter die Jeans eine Leggins anziehen, drei oder vier T-Shirts tragen, darüber ein Hemd oder eine Bluse, dann noch ein Hoodie und völlig unbeweglich und durchgeschwitzt am Urlaubsziel ankommen.

Jacke wie Hose bzw. Jacke wie Koffer
Aber das ist gar nicht nötig – es geht cleverer. Wer nicht auf das ein oder andere Lieblingskleidungsstück verzichten möchte, dem empfehlen wir die Koffer-Jacke. Diese Jacke ist speziell für unentdecktes Zusatzgepäck auf Flügen entwickelt wurden. Es ist eine Jacke mit viiieeeelen Taschen, in denen sich T-Shirts, Kleider, Shorts und Co. verstauen lassen, so dass sie auf der Gepäckwaage nicht ins Gewicht fallen. Ein Beispielvideo gibt es hier

Weniger ist mehr
Andererseits ist weniger mehr und wer weniger im Gepäck hat, kann seinen Koffer leichter transportieren und muss am Urlaubsort weniger Entscheidungen treffen, was er denn nun wann zu welchem Anlass anzieht.
In diesem Sinne Hand aufs Herz und frag dich: Brauche ich das wirklich?

Einen schönen Urlaub und gute Erholung!

Zurück