Ohne Altlasten in den Herbst und Winter:

Mit PACKMEE Kleidung spenden und Gutes tun

Sommer ade, hallo Herbst und Winter! Der Saisonwechsel lockt wieder viele Shopping-Fans in die Geschäfte, um sich mit der aktuellen Herbst- und Wintermode einzudecken. Damit die neue Kleidung Platz im Schrank hat, nutzen viele die Gelegenheit und misten aus. Doch wohin mit den bunten T-Shirts, kurzen Hosen und luftigen Sommerkleidern? Wieder verwenden statt wegwerfen, lautet die Devise. Eine gute Lösung bietet PACKMEE, die „Kleiderspende im Karton“.

So einfach geht’s:

Mit PACKMEE können Ausmister sich guten Gewissens von Kleidung, Schuhen und sogar Stofftieren trennen, die sie nicht mehr tragen oder benötigen. Alles in einen Karton packen, über www.packmee.de einen kostenlosen Paketaufkleber ausdrucken, wegschicken, fertig. Das PACKMEE-Prinzip ist nicht nur kinderleicht, es bringt ausschließlich positive Aspekte mit sich: Textilien erhalten ein zweites Leben und die Umwelt wird geschont. Zudem herrscht nach dem Ausmisten Ordnung in den Schränken der Spender, die für ihre gute Tat als Dankeschön einen Gutschein der PACKMEE-Partner wie Esprit, C&A oder tausendkind erhalten. Die von PACKMEE erzielten Erlöse kommen sozialen Projekten zugute.

Schluss mit Kleidung im Müll

„Um Platz für neue Kleidung im Schrank zu schaffen, werden ‚alte‘ Textilien häufig weggeworfen, obwohl sie noch gut erhalten und tragbar sind“, weiß Stephan Kruse-Thamer, Geschäftsführer von PACKMEE. „Wir bieten eine innovative und transparente Möglichkeit, um dem Fast-Fashion-Wegwerfverhalten entgegenzuwirken und stattdessen einen Textilkreislauf zu fördern.“

Nachhaltigkeits-Aktion mit adidas

Alle Sport-Fans können sich über eine ganz besondere Aktion freuen. „Lass uns einen Unterschied machen“ – unter diesem Motto starten PACKMEE und adidas eine gemeinsame Nachhaltigkeits-Aktion. Ab November liegt in im adidas-Onlineshop bestellten Paketen jeweils einer von insgesamt 500.000 PACKMEE-Flyern bei. Das Besondere: Der Flyer beinhaltet einen vorgedruckten Versandschein, womit jeder seine aussortierte, noch tragbare Kleidung direkt und kostenlos an PACKMEE schicken und spenden kann. Somit muss der Paketschein nicht einmal ausgedruckt, sondern kann sofort auf dem gepackten Paket angebracht werden. Einfacher geht Gutes tun wohl kaum.

Zurück