Die PACKMEE-Plastikfrei-Challenge In kleinen Schritten zu großer Veränderung

Gewinnerin in der Sonne

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir haben uns in den letzten Wochen überlegt, was wir für mehr Nachhaltigkeit tun können. Kleidung ein zweites Leben zu geben, ist schon eine tolle Aufgabe – aber da geht noch mehr. Deswegen möchten wir mit unserer PACKMEE-Community den November zum plastikfreien Monat machen.

Große Veränderung in kleinen Schritten

Ein 100%-Verzicht ist schwierig, das wissen wir natürlich. Und weil große Veränderungen eher abschreckend wirken, machen wir unsere Challenge in kleinen Schritten. Über vier Wochen gibt es jeweils eine kleine Aufgabe, etwas zu verändern. Denn wir denken: Viele kleine Veränderungen ergeben auch eine große.
Es geht nicht um Perfektionismus, es geht ums Mitmachen, darum eigene Gewohnheiten zu durchbrechen und plastikfreie Alternativen auszuprobieren.  Und wenn du mal rückfällig werden solltest – so ist das beim Lernen, so ist das bei Veränderung – es klappt nicht immer gleich alles dauerhaft. Aber 90% ist immernoch viel besser als 0%.

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

Weniger Plastik zu nutzen und damit die Umwelt zu schonen ist an sich schon ein Gewinn für uns alle. Aber damit nicht genug: In jeder Woche gibt es einen tollen Gewinn. Was das ist, verraten wir jetzt noch nicht – schaut auf jeden Fall auf Facebook oder Instagram vorbei. Dort gibt es immer am Montag die nächste Challenge-Aufgabe. Startschuss ist der 5. November!

Tue Gutes und rede drüber!

Zur Unterstützung haben wir zwei Blogger/ Instagramer eingeladen, unsere PACKMEE-Challenge zu begleiten. Das sind Esther und Anna von Die Konsumentin und Julia-Maria von nicetohavemag. Die Bloggerinnen werden am Ende berichten, wie die plastikfrei-Challenge für sie gelaufen ist. Und natürlich interessiert uns auch, wie es für euch war. Wir freuen uns über eure Rückmeldungen auf Facebook, auf Instagram oder über eine Mail.

Machst du mit?

Liebe Grüße
Dein PACKMEE-Team

Zurück