Die Kleidungs-Rückgabe im Karton

PACKMEE ist das bequeme und kostenlose Kleidungs-Rückgabe-System im Karton. Das PACKMEE-Prinzip ist kinderleicht und jeder kann mitmachen.

Wusstest du schon? 50% unserer Erlöse spenden wir an unseren karitativen Partner, das Deutsche Rote Kreuz.

Kostenlosen Paketschein erstellen

PACKMEE ist kinderleicht:

  1. Du packst ein Paket mit der tragbaren Kleidung, die du zu uns senden möchtest.
  2. Du erstellst einen Paketschein auf unserer Webseite – zum Ausdrucken oder als QR-Code.
  3. Du erhältst den Paketschein als Download und per Mail.
  4. Du gibst dein Paket dem Paketboten an der Haustür oder bringst es zu einer der 55.000 Annahmestellen von Hermes oder DHL.
  5. Nach der Paketabgabe erhältst du deinen C&A-Gutschein in Höhe von 15% per Email*.
    *Werktags innerhalb von 24 Stunden nach Abgabe, bei Abgabe am Wochenende am folgenden Werktag.
Pflichtfeld Versandpartner auswählen*
Der Paketschein und der Gutschein werden dir per Mail zugeschickt. Die E-Mailadresse wird nur für den Prozess deiner Spende verwendet und zur Info über PACKMEEs Spendenhöhe in 5 Monaten. Deine Daten werden danach gelöscht. Weitere Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung
o
Logo C&A

Unsere Vision - Unsere Ziele

Gemeinsam mit C&A geben wir im Rahmen des „We take it back“-Programms Kleidung ein zweites Leben, fördern nachhaltiges Handeln, schonen Ressourcen und unterstützen das Deutsche Rote Kreuz.

Was kann an PACKMEE geschickt werden?

Du kannst uns alle Textilien und Schuhe senden, die man noch gut tragen oder nutzen kann: Kleidung, Schuhe, Haushaltstextilien wie Bettwäsche oder Handtücher. PACKMEE freut sich über alles, was andere Menschen gerne tragen oder nutzen werden, zum Beispiel:

Tragfähige Kleidung:

  • Jacken
  • Mäntel
  • Blusen
  • Hemden
  • Hosen
  • Pullover
  • Röcke
  • Schals
  • Schuhe
  • Sportkleidung
  • Unterwäsche
  • Sportschuhe
  • Stiefel
  • T-Shirts

Haushaltstextilien:

  • Bettzeug
  • Tischdecken
  • Gardinen
  • Bettfedern
  • Handtücher
  • Kissen (mit Federn)
  • Strickgarn

Taschen, Brillen und Accessoires:

  • Handtaschen
  • Rucksäcke
  • Lesebrillen & Sonnenbrillen
  • Schmuck
  • Schals
  • Mützen
  • Handschuhe
  • Gürtel

Das gehört NICHT in den PACKMEE-Karton:

  • Verschmutzte, beschädigte oder zerrissene Kleidung
  • Berufsbekleidung
  • Schaumstoffdecken
  • Sitzauflagen
  • Schlafsäcke
  • Skischuhe
  • Schlittschuhe
  • Rollschuhe
  • Stoffreste

Was passiert mit der Kleidung bei PACKMEE?

Viele Kleidungsstücke befinden sich in einem guten Zustand und können wiederverwendet und weitergetragen werden. Wiederverwendung ist das Beste und Nachhaltigste im Sinne der Ressourcenschonung. 

Welche Schritte durchläuft die Kleidung bei PACKMEE?

  1. Die Kleidung wird in unser Partner-Sortierwerk transportiert.
  2. Dort wird die Kleidung nach einer Vielzahl von Kriterien von geschultem Personal sortiert, zum Beispiel nach Sommer- und Winterkleidung, nach Frauen-, Männer- und Kinderkleidung.
  3. Die neu konfektioniert Kleidung wird wiederverwendet und erhält somit ein zweites Leben.
  4. 50% der Erlöse spenden wir an unseren karitativen Partner, das Deutsche Rote Kreuz.  

WIN. WIN. WIN. WIN. Die Kleidung wird wieder als Kleidung eingesetzt, Ressourcen werden geschont, Abfall vermieden und karitative Projekte unterstützt.

Noch Fragen? - Schreib uns!

Mit der Absendung des Kontaktformulars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten zur Beantwortung und Bearbeitung deines Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Hotline: 06151 - 9187 740 / info@packmee.de

Du erreichst uns von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr. 

Wer ist PACKMEE?

PACKMEE wurde 2012 gegründet und ist seit Dezember 2015 eine Marke der TEXAID-Gruppe. PACKMEE profitiert von der hohen Expertise und der langjährigen Erfahrung von TEXAID. TEXAID wurde 1978 als Charity-Private-Partnership von den Hilfswerken Schweizerisches Rotes Kreuz, Caritas Schweiz, Winterhilfe Schweiz, Solidar Suisse (vormals Schweizerisches Arbeiterhilfswerk), Kolping Schweiz und HEKS gemeinsam mit einem Unternehmer gegründet. 

Mehr Informationen zu TEXAID findest du unter: www.texaid.ch oder www.texaid.de