6 Tipps für frische Kleidung im Urlaub Frischer Duft und keine Falten

Schuhe, Hut und Kleidung

Tipp 1: Packliste
Urlaub beginnt mit Vorfreude. Warum also nicht schon ein paar Tage vor der Abreise eine Packliste erstellen? Diese hat den Vorteil, dass man nichts vergisst, sich im Idealfall genau an die Liste hält und nicht viel zu viel einpackt.

Tipp 2: Rollen statt falten
Um möglichst platzsparend zu packen, empfiehlt es sich Oberteile, Hosen und Handtücher zu rollen. Sie nehmen dadurch weniger Platz ein und knittern nicht so stark. Wenn man diese Rollen in den Koffer stellt und nicht legt, sieht man schneller, was sich wo im Koffer befindet.

Tipp 3: Trocknertücher
Besonders in Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit entwickelt sich im Gepäck schnell ein kleines Mikroklima, dass mit einer ganz speziellen Duftnote selbst die tolerantesten Menschen an ihre Grenzen bringt. Um dem vorzubeugen helfen gut riechende Trocknertücher. Diese kommen zwischen die Kleidungsstücke in den Koffer und können so unangenehme Gerüche einfangen, bevor das Gepäck zur Gefahrenzone erklärt werden muss.

Tipp 4: Wiederverschließbare Plastiktüten
Gerade zwei Tage im Urlaub und schon herrscht Chaos im Koffer. Alles ist durcheinander und bis man gefunden hat, was man sucht, ist der Kofferinhalt im gesamten Zimmer verteilt. Einfacher ist es die Kleidung sortiert in wiederverschließbare Plastik-Tüten zu packen. So hat man mit einem Griff alle T-Shirts, alle Badehosen oder alle Shorts zur Hand.
Ein positiver Nebeneffekt: In Plastiktüten behält die Kleidung bei hoher Luftfeuchtigkeit länger den frischen Duft, der an Heimat erinnert. 
Und! Wenn man wiederverschließbare Plastikbeutel verwendet, kann man das Handy in dieser Tüte am Strand vor Sand und Wasserspritzern schützen.

Tipp 5: Shampoo ist ein Helfer in der Not
Für die Gepäckminimalisten: Wer Shampoo im Gepäck hat, kann auf Reisewaschmittel verzichten. Mit Shampoo kann man schnell leicht verdreckte Kleidungsstücke reinigen.

Tipp 6: Foto der wichtigsten Unterlagen
Tipp 6 hat zwar nichts mit Kleidung zu tun ist aber doch hilfreich. Um die wichtigsten Dokumente schnell griffbereit zu haben, weil man z.B. noch einmal die Startzeit des Zuges oder des Fluges nachsehen möchte, fotografiert man diese Unterlagen am besten mit dem Handy ab. So muss nicht immer wieder das Ticket gesucht werden sondern ein Blick auf das Handy genügt.

Einen schönen Urlaub!

Zurück